2020-10-14 – Kinder- und Jugendgruppenveranstaltungen in Corona-Zeiten

Nach wie vor sind Aktivitäten mit Kinder- und Jugendgruppen durch die SARS-COV2-Pandemie beeinflusst. Gemäß der aktuellen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung haben wir Ihnen im Folgenden nochmals wesentliche Punkte zusammengefasst, die bei der Durchführung von Veranstaltungen nach wie vor zu beachten sind.

Für Veranstaltungen mit einem absehbaren Personenkreis – als solche sind Gruppenstundentreffen einzustufen – gilt bayernweit bei einem 7-Tage-Inzidenzwert unter 50 Infektionen pro 100.000 Einwohnern eine Anzahl von max. 200 Personen im Freien; in Innenräumen eine Zahl von max. 100 Personen. Damit sind (unter Berücksichtigung des Infektionsgeschehens) Treffen der Gruppen möglich. Bitte beachten Sie bei der Durchführung Ihrer Veranstaltungen:

  • Nur Personen zur Veranstaltung zulassen, die keine Erkältungssymptome wie Schnupfen, Husten etc. haben, Kontakt zu COVID-19-Patienten in den letzten 14 Tagen hatten oder in einem Risikogebiet waren.
  • Eine Teilnehmerliste führen und diese vier Wochen aufbewahren.
  • Veranstaltung möglichst im Freien durchführen.
  • Möglichst 1,5 bis 2 m Abstand halten; bei Abstandsunterschreitung eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
  • Bei Ankunft und Verlassen des Veranstaltungsortes eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn dies ein geschlossener Raum ist.
  • Veranstaltungsraum vor und während der Veranstaltung immer wieder gut durchlüften.
  • Bei Ankunft zur Veranstaltung Hände waschen bzw. desinfizieren. Bei Desinfektionsmittel bitte darauf achten, dass es als „bedingt viruzid“ gekennzeichnet ist.
  • Geräte und Materialien von je nur einer Person verwenden lassen und anschließend desinfizieren bzw. wegwerfen, wenn das nicht möglich ist (z. B. Papierschnipsel). Bitte momentan keine Speisen zusammen zubereiten.
  • Das Hygienekonzept als Information an alle während der Veranstaltung aushängen, z. B. am Eingang zum Veranstaltungsgelände. Eine Vorabinformation an die Teilnehmer wäre vorteilhaft, damit alle die Hygienemaßnahmen bereits kennen.

Bitte beachten Sie, dass sich diese Rahmenbedingungen je nach 7-Tage-Inzidenzwert für Ihren Landkreis ändern können. Daher ist es für Sie als JugendleiterIn unabdingbar, sich bis kurz vor Beginn Ihrer Treffen über möglicherweise geltende Beschränkungen innerhalb Ihres Landkreises/Ihrer Kommune bei der Gesundheitsbehörde zu informieren und Ihre Veranstaltung gemäß den örtlichen Vorgaben anzupassen und ggf. die Teilnehmerzahl pro Veranstaltung zu reduzieren oder Ihre Veranstaltungen, wenn nötig, kurzfristig abzusagen.

Eine umfangreiche Anleitung zur Erstellung eines Corona-Hygienekonzepts finden Sie u. a. beim Bayerischen Jugendring unter folgendem Link:
https://shop.bjr.de/media/pdf/bc/5b/b3/0698_2020-07-07_Empfehlung_Hygienekonzept.pdf